Nächster Gottesdienst: Sonntag, 10 Uhr. Herzlich willkommen!

Connect

Der menschliche Körper ist eines der komplexesten Gebilde, die wir kennen. Wir wissen viel über unseren Körper. Gleichzeitig verstehen wir doch so wenig über ihn. Er ist einzigartig und wundervoll. Eine enorme Anzahl von Körperteilen und Systemen des menschlichen Körpers müssen gleichzeitig gut zusammen harmonieren und funktionieren damit wir so leben dürfen, wie wir es tun. Der Apostel Paulus hat das Bild des Körpers dafür verwendet, um die Kirche, oder die Gemeinschaft der Christen, zu beschreiben (1. Korintherbrief 12, 12.14-21.25-28.31):

"12 So wie unser Leib aus vielen Gliedern besteht und diese Glieder einen Leib bilden, so besteht auch die Gemeinde Christi aus vielen Gliedern und ist doch ein einziger Leib.

14 Nun besteht ein Körper aus vielen einzelnen Gliedern, nicht nur aus einem einzigen.

15 Selbst wenn der Fuß behaupten würde: "Ich gehöre nicht zum Leib, weil ich keine Hand bin!", er bliebe trotzdem ein Teil des Körpers.

16 Und wenn das Ohr erklären würde: "Ich bin kein Auge, darum gehöre ich nicht zum Leib!", es gehörte dennoch dazu.

17 Angenommen, der ganze Körper bestünde nur aus Augen, wie könnten wir dann hören? Oder der ganze Leib bestünde nur aus Ohren, wie könnten wir dann riechen?

18 Deshalb hat Gott jedem einzelnen Glied des Körpers seine besondere Aufgabe gegeben, so wie er es wollte.

19 Was für ein sonderbarer Leib wäre das, der nur einen Körperteil hätte!

20 Aber so ist es ja auch nicht, sondern viele einzelne Glieder bilden gemeinsam den einen Leib.

21 Darum kann das Auge nicht zur Hand sagen: "Ich brauche dich nicht!" Und der Kopf kann nicht zu den Füßen sagen: "Ihr seid überflüssig!"

25 Unser Leib soll eine Einheit sein, in der jedes einzelne Körperteil für das andere da ist.

26 Leidet ein Teil des Körpers, so leiden alle anderen mit, und wird ein Teil geehrt, freuen sich auch alle anderen.

27 Ihr alle seid der eine Leib Christi, und jeder Einzelne von euch gehört als ein Teil dazu.

28 Jedem hat Gott seine ganz bestimmte Aufgabe in der Gemeinde zugeteilt.

31 Aber jeder Einzelne soll sich um die Gaben bemühen, die der Gemeinde am meisten nützen."

Die Kirche ist also kein Gebäude. Sie besteht nicht hauptsächlich aus der Pfarrperson. Die Kirche besteht aus der Gemeinschaft der Christen. Sie besteht aus jenen Menschen, die an Jesus Christus glauben, die sich gegenseitig unterstützen, und die ihre Gaben und Fähigkeiten für die Gemeinschaft einsetzen. Insbesondere ist die Gemeinschaft immer auch offen für Andere. Sie kann wachsen!